Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 266 mal aufgerufen
 Über OPUS und unser Vampire: Requiem Spiel
rabenaas Offline




Beiträge: 127

21.12.2009 18:07
RE: Engeres Domänenzusammenspiel antworten

Aktuell ist es zwischen Berlin und Rostock ein bissl ruhiger, dennoch möchte ich folgende "Regel(ung)" gerne hier posten, einerseits damit ich sie Zweifelsfall selbst wiederfinde, andererseits um diese Art der Handhabung auch anderen Domänen anzuempfehlen, die aufgrund näherter Lage zueinander intensiver zusammenspielen.

- - - - - - -

Wir spielen zwischen Rostock und Berlin enger zusammen und das ist toll. Es erfordert aber auch dass wir organisatorisch ein paar Sachen klären bzw. klarstellen.

DOMÄNENWECHSEL
Am letzten WE kam es erstmals zu einem Inplay Domänenwechsel, d.h. dass ein Rostocker Charakter "fest" nach Berlin umsiedeln will und der Spieler will dass der Charakter zum Berliner SC wird. Da wir mit derlei Domänenwechseln früher (noch zu Maskeradezeiten) auch schon schlechte Erfahrungen gemacht haben (wir spielten sehr eng mit Potsdam zusammen, und findige Spieler verstanden es hervorragend eine Art Popularitätswettbewerb der SLs von Berlin gegen Potsdam und umgekehrt zu inszenieren), hier einige kurze Regeln:
– Ein Charakterwechsel von einer OPUS Domäne nach Berlin wird (außer der Spieler zieht offplay nach Berlin um) immer eine ABSOLUTE AUSNAHME sein, keinesfalls die Regel.
– Ein solcher Domänenwechsel wird NUR dann in Frage kommen, wenn die SL/Orga der früheren Domäne diesen Wechsel VORBEHALTSLOS und VOLL akzeptiert. (Hinter-)Gründe interessieren uns nicht: Entweder die SL/Orga gibt ihr okay, oder der Charakter kann nicht nach Berlin wechseln. Wir mischen uns da nicht ein!
– WENN die SL/Orga ihr okay geben SOLLTE (und wir natürlich auch) dann ist der Charakter VOLL ein Berliner SC, d.h. die frühere SL/Orga hat formell mit ihm nichts mehr zu schaffen und keinerlei Art "Vetorecht" oder Mitbestimmungsrecht diesen Char betreffend. Das soll eine Art "Zwitterleitung" des Chars vermeiden. Ein Char gehört entweder voll zur einen oder voll zur anderen Domäne – Zwitterlösungen sorgen nur für Ärger. Ergo sollte die SL/Orga immer gut überlegen, was der SC übelstenfalls an Geheimnissen verraten oder an Scheiße anstellen könnte (es bleibt natürlich immer die Inplay(!) Option, den Char umzunieten oder es zu versuchen). Wir EMPFEHLEN aus genau diesem Grunde, einen Wechsel lieber zu untersagen, und werden im übrigen im Regelfall auch einen Wechsel von Berlin nach Rostock im Zweifel lieber verneinen.

GASTSPIEL GESCHIEHT AUF EIGENES RISIKO
Wir verstehen es völlig, dass man gegenüber Gastspielern bzw. deren Charakteren lieber zurückhaltender und "netter" ist als man es "eigentlich" wäre. Tatsächlich sind wir das im Regelfall selbst – ABER: Gastspiel geschieht stets auf eigenes Risiko, und soweit es uns als Berliner Orga betrifft möge sich bitte NIEMAND – auch die Rostocker SL nicht – zurückhalten, was Aktionen gegen Berliner Charaktere in Rostock angeht. Beispiel: Wer als Berliner Drache nach Rostock geht hat kein Mitleid verdient, und Rostock bzw. die regierenden Charaktere müssen in dieser Sache glaubwürdig bleiben (man kann schlecht einen Char wegen des Verdachts auf Gespräche mit Drachen killen und wenig später einen Drachen willkommen heißen – nicht dass das so geschehen wäre, ist nur ein Beispiel). Wenn ein Berliner Char euren Fürsten anpisst, legt ihn um. Wenn ein Berliner Drache eine flammende Hassrede in Rostock hält, weidet ihn aus. Wir tun das Gleiche mit Rostocker Chars, die den Berliner Fürsten anpissen oder die zufällig den Abt mit "Hallo, Sie da" anreden. Und wir ermutigen jeden Spieler, es genau so zu halten. Die Alternative wäre ein allmähliches Verflachen des Spiels in weichgespültes Maskerade-Geseiere und gepflegtes menschliches Angeöde – gerade das aber möchten wir ja bei Requiem vermeiden.

DOMÄNENTRENNUNG
Klar versuchen wir als Orga, für die andere Domäne und das überregionale Spiel da zu sein. Aber IN BERLIN, nicht in Rostock. Wir haben aus früheren Maskeradechroniken gelernt: Wer sich in das Spiel anderer Domänen einmischt, kommt in die Hölle. Selbst dann, wenn Spieler oder SL ihn um Einmischung gebeten haben. Auch für den Check-In von Berliner Charakteren in Rostock gilt: Das macht eure SL, sonst niemand. Und wenn unsere Spieler euch nicht vorab ihre Charakterwerte schicken, dann schickt sie heim (oder lasst sie ihre Chars als Grundcharaktere nach Rostocker Regeln basteln)! In diesem Punkt müssen wir, die SLs BEIDER Domänen, ganz unnachgiebig sein: eben WEIL unser Zusammenspiel so eng geworden ist, MÜSSEN unsere Kompetenzen und Zuständigkeiten GANZ KLAR getrennt sein. Und das bedeutet im OPUS Sinn: Die Orga Berlin ist für das Spiel in BERLIN (inklusive besuchenden Rostocker Spielern/Charakteren in Berlin) zuständig, und die SL Rostock ist für das Spiel in ROSTOCK (inklusive besuchenden Berlinern und ihren nervigen Fragen, Ideen und Plänen ) zuständig.

An die SL Rostock direkt gerichtet: Wir haben ein spezielles Unterforum für euch und uns in unserem Forum auf requiem.communityhost.de eingerichtet. Lasst uns dort gerne weiterreden, wie wir das Spiel Rostock-Berlin managen können, damit es für uns alle bestens funzt.

Greetings!

AAS

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen