Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 658 mal aufgerufen
 Tipps und Tricks fürs Vampirrollenspiel
rabenaas Offline




Beiträge: 127

25.11.2009 20:02
RE: Tipps für Nosferatu antworten



Es muss nicht immer das groteske Äußere sein.

Bei Requiem können Nosferatu auch auf subtilere Art und Weise unheimlich sein und müssen keineswegs mehr physische Deformationen aufweisen.

In diesem Thread können Ideen für die Nosferatu-Clansschwäche gesammelt werden - und dafür, wie sie offplay angezeigt werden kann.

Und hier auch gleich ein paar Ideen:

Der Charakter ist immer von einem eisigen Hauch umgeben
(muss neuen Spielern ggüber 1x angesagt werden oder wird auf Zettel notiert, der angepinnt wird)

In der Nähe des Charakters hat man oft finstere Gedanken
(muss neuen Spielern ggüber 1x angesagt werden oder wird auf Zettel notiert, der angepinnt wird)

Unter der Haut des Charakters scheint sich etwas zu bewegen
(muss neuen Spielern ggüber 1x angesagt werden oder wird auf Zettel notiert, der angepinnt wird)

Charakter wirkt einfach unheimlich
(Schminke wie bei sehr niedruger Moralität: bleiche, kranke Haut, Augenringe, Fänge)

Die Kleider des Charakters verrotten ihm am Leib
(Spieler zieht nur zerfetzte, zerfressene Kleidung an)

Der Charakter ist von Insekten befallen
(kl. Packungen mit Plastikinsekten kaufen und um Sitzplatz etc. verstreuen bzw. gelegentlich 1 in den Mund nehmen und herauskrabbeln lassen bzw. hervorhusten)

Ausschließlich mit unheimlicher Stimme sprechen

Angsteinflößendes Gebaren an den Tag legen
(unpassende Berührungen, sich zu nah an Gegenüber stellen, zuweilen mit fremder Stimme sprechen etc.)

Ekelhaft feuchte Hände
(Plastiktüten in die Manteltaschen, darin vollgezogene Schwämme)

Widerlicher Modergeruch oder infernalischer Gestank
(selbstangerührtes "Parfüm" oder penetrantes Billigparfüm mit dem der Charakter den Gestank zu übertünchen hofft)

Widerliche Angewohnheiten
(Schlürfen, Schmatzen, fieses Zischen, Grunzen, bestialisches Gebaren, irres Lachen)

Was fällt euch noch ein?

AAS

Zyniker Offline




Beiträge: 466

27.11.2009 19:02
#2 RE: Tipps für Nosferatu antworten

Als etwas ganz Grundsätzliches sollte man vielleicht noch ein paar Dingeanmerken, welche ich als NeuNossiSpieler und früherer Malkspieler ganz hart habe lernen müssen:

0. Nehmt den Klan UM HIMMELS WILLEN nicht nur wegen Albtraum!
Ganz wichtig^^. Entweder man spielt so was gerne, und dann kriegt man das, was den Klan ausmacht, auch ohne Albtraum hin, oder man sollte es lassen.

1. Nehmt etwas, was die Leute mitkriegen können, und das möglichst regelmäßig!
Also keine Ausnahmesituationen nehmen ("Immer abgehen, wenn jemand gerade hingerichtet wird"), sondern alltägliche Situationen imaginieren, welche oft auftreten ("Dem Gegenüber während eines Gesprächs zunehmend gierig an den Hals/in den Ausschnitt starren"). Im Zweifelsfalle lieber zwei, drei Aspekte nehmen, die sich gut ergänzen, als nur einen ganz tollen, den man aber kaum mitkriegt. Hierunter fällt eben auch das Weglassen von so Ansagesachen wie " Eisige Berührung". Die können nämlich kaum direkt wirken. An dieser Stelle auch gleich der Tipp, ruhig auch ein körperliches Merkmal einzubauen, das unterstützt die Rolle einfach ungemein. Muss ja nichts auffälliges sein, aber je nach Spielrunde können schon permanent ausgefahrene Fangzähne zusammen mit nem gierigen Grinsen und einer grollenden Stimme viel bewirken.

2. Macht euch Gedanken ob es zum Charakter passt. Und vor allem: Ob es zu euch passt!
Hier muss man stark abwägen, ob man etwas ausspielen kann. Hilft nichts etwas zu nehmen, was man nicht darstellen kann (in meinem konkreten Fall wäre das ein Charakter, der urplötzlich während der Unterhaltung in ein hohes Kreischen wechselt - so hoch krieg ich meine Stimme nämlich nicht^^). Beobachtet einfach mal objektiv: Was könnt ihr GUT darstellen? Soll ja schließlich Furcht einflößen und nicht für heiteres Gelächter sorgen.

3. Nehmt unbedingt etwas, was euch Spaß macht!
Nein, ich meine, was euch WIRKLICH RICHTIG VIEL SPASS macht! Es gibt als Nosferatu- (oder auch Daeva-, Ventrue- und Gangrel-)Spieler nichts Schlimmeres, als seine eigene Clansschwäche als Last zu empfinden. Ich z.B. schminke mich unwahrscheinlich gerne für meine Rollen, und deshalb sieht mein Nosferatu halt aus wie mit Menschlichkeit 2. Wichtig ist halt nur, dass es für euch keine lästige Pflicht ist, diese Charakterschwäche darzustellen. Im Gegenteil, das sollte etwas sein, worauf man sich die ganze Woche freut. Tut ihr das nämlich nicht, kann Albtraum noch eine 1o-mal so krasse Diszi sein - sie entschädigt nicht dafür, dass ihr euch mit etwas für euch absolut lästigem rumschlagen müsst.

4. Nehmt euch etwas, was euch leicht fällt, konstant und stringent darzustellen!
Hilft nichts, den ganzen Abend voll krass konzentriert seine voll krass originelle und komplexe Clansschwäche darzustellen, dafür Ende des Abends voll krass wegen Majestätsbeleidigung hingerichtet zu werden, weil man nichts anderes mitbekommen hat. Lieber nicht ganz so originell, dafür aber stimmungsvoll umgesetzt.

5. Vergesst nicht, dass dieser grauenhafte Schreckensmeister auch ein Mensch ist!
Auch ein bestialischer Nosferatu sollte irgendwo lichte Momente haben. Und wenn es nur seine Tugend ist, die ihn immer wieder davor bewahrt, ganz und gar zur mordenden Bestie zu werden, aber IRGENDETWAS Menschliches braucht der Charakter. Sonst ist er nämlich viel zu anstrengend, um als SC gespielt zu werden.

So, das sind so ein paar Ansätze, die man beim Aufbau einer förchterlichen Schröckgestalt beachten sollte.
Viel Spaß und schaurige Grüße,
Marcus^^

P.S.: Wenn ihr oft in der Öffentlichkeit spielt, empfiehlt es sich übrigens bei nem Nosferatu-Erstchar, eine "maskeradetaugliche" Schwäche zu nehmen. Schminken "geht" meistens^^

---

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen